Die Welt des Frater Felix Fabri

© Stadtbibliothek Ulm
© Stadtbibliothek Ulm

Internationale Tagung am 9. und 10. September

Zu den bedeutendsten Werken im historischen Bestand der Ulmer Bibliothek gehört das dreibändige Autograph Felix Fabris. Leben und Werk des Dominikanermönchs um 1440 bis 1502 werden in einer Tagung sowohl der Ulmer Bürgerschaft als auch dem Fachpublikum zugänglich gemacht. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Haus der Begegnung Ulm und dem Historischen Institut der Universität Stuttgart statt.

Die zweitägige Veranstaltung beginnt am Freitag, 9. September, ab 19:30 Uhr in der Zentralbibliothek Ulm und endet an diesem Tag im Haus der Begegnung. Am Samstag, 10. September findet sie ab 09:00 Uhr im Chorraum des Hauses der Begegnung statt.

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung für die Abendveranstaltung am 9. September in der Zentralbibliothek, als auch für die Tagung am Samstag, falls Sie an beiden Tagen teilnehmen möchten, wird gebeten unter: 0731 / 161 – 4101 oder stadtbibliothek@ulm.de.

Programm der internationalen Fabri-Tagung

Radiosendung zum Thema:
Jerusalempilger und Heimatforscher – Die mittelalterliche Welt des Ulmer Dominikaners Felix Fabri

Wettbewerb „Buchrückenpoesie“

Die Aktion ist beendet. Bitte nicht mehr teilnehmen!

Die Stadtbibliothek Ulm veranstaltet den Wettbewerb „Buchrückenpoesie“. Dabei legt man einfach Bücher mit passenden Titeln aufeinander – wichtig sind nur die Titel, nicht die Autoren – und lässt seiner dichterischen Kreativität freien Lauf. Das so entstehende Gedicht darf ernst oder lustig sein, kann sich reimen oder auch nicht. Überraschen Sie uns!

Zu guter Letzt machen Sie ein Foto von Ihrem Werk und schicken es unter dem Betreff „Buchrückenpoesie“ an: 500jahrestadtbibliothek@ulm.de

Unter den Teilnehmern werden 10 Buchgutscheine im Wert von je 20 Euro verlost. Der Wettbewerb läuft noch bis 31. August 2016.

Wie bedanken uns bei den bisherigen Teilnehmern für die vielen kreativen und witzigen Ideen. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

Die bisherigen Einsendungen sehen Sie hier:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und sind gespannt auf Ihre Einsendungen.

Einer flog 190 km

Ballonwettbewerb zum Bibliotheksjubiläum abgeschlossen

© Stadtbibliothek Ulm
© Stadtbibliothek Ulm

190 km weit, bis Königsberg/Bayern, flog im April ein Luftballon mit der Botschaft, dass die Ulmer Stadtbibliothek ihr 500-jähriges Bestehen feiert.

Der kleine Junge, der den Ballon beim Bibliotheksfest am 30. April in den Himmel steigen ließ, ist damit stolzer Gewinner des Ballonwettbewerbs bei den Jubiläumsfesten der Stadtbibliothek. Er darf sich nun den Hauptpreis, einen Büchergutschein über 50 € in der Zentralbibliothek abholen.

Beim Jubiläumsfest in der Zentralbibliothek im April und beim Fest der Fahrbibliothek im Juni konnten alle Kinder, die die Feste besuchten, insgesamt 400 Luftballons losschicken. Angehängt war jeweils eine Karte, auf der die Kinder nicht nur ihre Adresse eintragen, sondern auch aufschreiben oder malen durften, was sie an der Stadtbibliothek Ulm besonders gut finden.

Der Ballon, der die zweitweiteste Strecke flog, erreichte mit Fundort Frensdorf bei Bamberg 170 km, der drittweiteste bis Schwaigern 154,9 km. Die Kinder mit den Ballons auf den ersten 6 Plätzen wurden benachrichtigt und bekommen Büchergutscheine als Preise. Alle, die eine Karte zurückbekommen und abgegeben haben, haben in den Bibliotheken bereits kleine Trostpreise erhalten. Auch die Finder der Karten bekamen kleine Trostpreise zugeschickt.

Die Botschaften darüber, was den Ulmer Kindern an der Stadtbibliothek Ulm besonders gut gefällt, konnten die Finder ja bereits auf den Karten lesen. Da stand zum Beispiel:
„Sieht cool aus“; „Dass es so viele Bücher gibt“; „Die drei ??? – Kids“; „Bücher lesen, ausruhen und Spiele spielen“; „Ulmer Unke“; „Ein ganz tolles Pyramidenhaus aus Glas“; oder „Katzenbücher“.
Und was findet der Hauptgewinner am tollsten an der Stadtbibliothek Ulm? Auf seiner Karte steht „Das Kinderbücherangebot“ – geschrieben hat das wohl Mama oder Papa, denn er ist erst 2 Jahre alt.

„10 x 500 Cent“ – für den historischen Buchbestand

© Stadtbibliothek Ulm
© Stadtbibliothek Ulm

Crowdfunding zum Jubiläum

500 Jahre! Die Stadtbibliothek Ulm feiert und startet zu diesem Anlass, zusammen mit der Bibliotheksgesellschaft e. V., eine außergewöhnliche Aktion:

In der Pyramide hinter dem Rathaus pulsiert und vibriert nicht nur eine moderne Mediathek, sondern es findet sich auch ein wertvoller historischer Bestand mit 55.000 Titeln, die vor dem Jahr 1800 erschienen sind. Am Anfang stand die Stiftung des Ulmer Juristen und Münsterpredigers Ulrich Krafft; erweitert haben diese Sammlung zahlreiche Geistliche und Bürger, die ihre teilweise umfangreichen Privatsammlungen der Stadt Ulm vermachten. So umfasst dieser Bestand neben kostbaren Handschriften auch 620 Inkunabeln, also Drucke aus der Zeit vor 1501.
Nicht alle diese Bände freilich haben die Jahrhunderte unbeschadet überstanden. Zur Rettung der beschädigten Bände gründete die Bibliotheksgesellschaft Ulm e. V. auf Anregung des damaligen Direktors Jürgen Lange die Aktion „Adopt a book“. In deren Rahmen haben zahlreiche Bürger/innen und Institutionen in den Jahren von 1994 bis heute ca. 90.000 Euro gespendet; damit konnten weit über 100 Bände, vermutlich für die nächsten 500 Jahre, erhalten werden.
Aber es besteht weiter beträchtlicher Restaurierungsbedarf!

Die Bibliotheksgesellschaft Ulm e. V. ruft deshalb zu einer ganz besonderen Spendenaktion auf:
Wenn viele Buchbegeisterte im Jubiläumsjahr je 50 Euro spenden (10 mal 500 Cent), wird eine beeindruckende Summe zusammenkommen!

Als „Dankeschön“ erhalten alle, die 50 € und mehr spenden, neben der Spendenquittung eine großformatige Doppelkarte mit einer farbigen Initiale und der Handschrift des Ulmer Dominikaners Felix Fabri als Geschenk!

Bankverbindung:
Bibliotheksgesellschaft Ulm e. V.
IBAN: DE86 6305 0000 0000 0056 96
BIC: SOLADES1ULM
(Für die Spendenbescheinigung und die Zusendung des Geschenks geben Sie bitte unbedingt Ihre Adresse auf dem Überweisungsträger an!)

Wer noch einen Anstoß und Anschauungsmaterial braucht: Im Jubiläumsjahr zeigt die Bibliothek im vierten Stock Beispiele für beschädigte und für bereits restaurierte Bände!

Die vollständige Liste der Restaurierungsfälle finden Sie hier.

Flyer zum Crowdfunding