Auf Zeitreise mit dem magischen Baumhaus

 

© Loewe Verlag
© Loewe Verlag

20. Juli, Mittwoch, 11:00 Uhr
Kinderbibliothek

„Die geheime Macht der Zauberflöte“
Interaktive Szenische Lesung mit Stephan Bach
Für 2. oder 3. Klassen

Im Auftrag des Zauberers Merlin reisen Anne und Philipp ins Wien des Jahres 1762. Dort sollen sie im Sommerschloss der Erzherzogin von Österreich einen begabten Künstler ausfindig machen, doch sie treffen zunächst einen ungewöhnlichen kleinen Jungen …

 

 

© Loewe Verlag
© Loewe Verlag

20. Juli, Mittwoch, 14:30 Uhr
Kinderbibliothek

„Das beste Fußballspiel aller Zeiten“
Interaktive Szenische Lesung mit Stephan Bach
Für 2. oder 3. Klassen

Anne und Philipp reisen mit dem magischen Baumhaus zur Fußballweltmeisterschaft ins Jahr 1970 nach Mexico! Bestimmt wird ihnen dort der berühmte Spieler Pelé seine Geheimnisse verraten. Aber wie sollen sie in dem riesigen Stadion nah genug an den Star herankommen? Ihre Mission droht schon zu scheitern, doch dann machen sie eine unerwartete Entdeckung!

 

21. Juli, Donnerstag, 08:30 Uhr
Stadtteilbibliothek Wiblingen

„Der Schatz der Piraten“
Interaktive Szenische Lesung mit Stephan Bach

Palmen, Sandstrand und leuchtend blaues Meer. Plötzlich taucht ein Schiff mit schwarzer Flagge auf – Piraten!
Für zwei Klassen der Jahrgangsstufe 2 oder 3.
Anmeldung in der Stadtteilbibliothek Wiblingen.

Der Schauspieler Stephan Bach schlüpft in die Rollen der Figurender Geschichten. Die Zuschauer werden intensiv einbezogen und begleiten aktiv den Fortgang der Geschichte.

 

„All Lust und Freud“

© Haus der Stadtgeschichte Ulm
© Haus der Stadtgeschichte Ulm

24. Juli, Sonntag, 19:30 Uhr
Zentralbibliothek

Festkonzert des Scherer-Ensembles

Die Ulmer Stadtbibliothek beherbergt neben vielen modernen Notenausgaben für den praktischen Gebrauch einen reichen Schatz hochkarätiger historischer Musikalien aus sechs Jahrhunderten, darunter Handschriften, Erstausgaben und Unikate.

Das Ulmer Scherer-Ensemble unter der Leitung von Thomas Müller begibt sich auf eine abwechslungsreiche, unterhaltsame und informative Entdeckungsreise durch die Musikalienbestände des Hauses. Das Projekt schlägt dabei die Brücke von der Musikgeschichte in die Gegenwart, von der Musikstadt Ulm und ihren Komponisten in die großen Zentren der europäischen Musikkultur wie London und Venedig.

Auf dem Programm stehen Werke von Desprez, Dowland, Lasso, Hassler, Phengius, Lederer, Padros, Rövenstrunck, Rabsch und anderen. Die Bestände der Stadtbibliothek sind auch Inspirationsquelle zweier Auftragskompositionen der Ulmer Musiker Markus Munzer-Dorn und Andreas Weil. Die beiden im Konzert uraufgeführten Werke beziehen sich auf die legendäre Gründung Ulms und auf die Tradition des Ulmer Meistergesangs.

19. Juli bis 27. August
Zentralbibliothek

Begleitend zum Konzert zeigt die Stadtbibliothek einige ihrer interessantesten Musikalien in einer Ausstellung.

28. Juli, 15:00 Uhr
Zentralbibliothek
Thomas Müller erläutert die ausgestellten Musikalien im Kontext der Ulmer Musikgeschichte.

Der Eintritt zu Konzert, Ausstellung und Führung ist frei.

Projektpartner:

© Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V.

© Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V.

Das Netzwerk wird gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung.