„Zeitreise in die Welt der Bücher“: Vernissage

06. Juli, Mittwoch, 18:00 Uhr
Stadtteilbibliothek Weststadt

Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Realschule Ulm (Klasse  5 – 10) haben sich mit dem Thema Buch und Lesen auseinandergesetzt.

Wie wurden Bücher gemacht, bevor der Buchdruck erfunden wurde und wie sahen sie eigentlich aus?
Wie kann man den Inhalt eines Buches sichtbar machen?
Wann gab es die ersten Landkarten und wie sahen sie aus?

Die Ausstellung umfasst Zeichnungen, Drucke und Buchobjekte.

Die Schülerinnen und Schüler schrieben Gedichte, bearbeiteten Geschichten malten Schatzkarten oder veränderten ihr Lieblingsbuch zu einem Kunstobjekt.

Die Ausstellungseröffnung findet am 06. Juli um 18:00 Uhr im Weststadthaus /Weststadtbibliothek statt. Kooperation mit dem Weststadthaus/AG West e.V.

Papier marmorieren in der Stadtteilbibliothek Böfingen

1. Juli, Freitag, 14:30 bis 16:30 Uhr
Stadtteilbibliothek Böfingen

Buchbindermeister Jan Slezak erklärt die alte Technik des Marmorierens und zeigt, wie sich tolle Effekte erzielen lassen, bevor Eure eigene Kreativität gefragt ist.

Für Kinder ab 5 Jahren.
Anmeldung während der Öffnungszeiten oder per E-Mail.

 

„Hennadäpper-Geschichten“ mit Manfred Eichhorn

© Manfred Eichhorn
© Manfred Eichhorn

27. Juni, Montag, 15:30 Uhr
Stadtteilbibliothek Weststadt

In seiner „Hennadäpper-Trilogie“ erzählt der Autor von Kindheits-Erlebnissen in einer schwäbischen Kleinstadt gegen Ende der fünfziger Jahre.

Manfred Eichhorn, geboren 1951, ist selbstständiger Buchhändler in Ulm und Autor von Romanen, Erzählungen, Sketchen, Theaterstücken, Balladen, Gedichten und Kinderbüchern in Schwäbisch und Schriftdeutsch. Seine „Schwäbische Weihnacht“, mehrfach im Fernsehen ausgestrahlt, gehört inzwischen zu den Klassikern der Weihnachtsliteratur.

In Kooperation mit dem Weststadthaus/AG West e.V..
Der Eintritt ist frei.

Bibliotheksfest der Stadtteilbibliothek Böfingen

25. Juni 2016, Samstag, 14:00 bis 18:00 Uhr
Zentralbibliothek

Zum Jubiläumsjahr öffnet die Stadtteilbibliothek Böfingen auch an einem Samstag ihre Türen. Mit einer Veranstaltung für Kinder, Bewirtung und genug Zeit zum Stöbern und Ausleihen bietet sich die Möglichkeit, am Wochenende die Bibliothek ganz neu zu entdecken.

© Patricia Prawit
© Patricia Prawit

14:00 bis 18:00 Uhr
Ausleihe

15.00 Uhr
Ritter Rost – Musical mit Patricia Prawitt.

Wer kennt sie nicht, das tapfere Burgfräulein Bö aus den Ritter-Rost-Geschichten? Sie ist an diesem Tag bei uns zu Gast und gibt Geschichten und vor allem Lieder zum Besten.

Für Kinder ab 4 Jahren.
Eintritt frei.

25. Juni bis 30. September,
während der Öffnungszeiten
Ausstellung: „Bücher als Spiegel der Zeit“

Die Stadtteilbibliothek Böfingen besteht zwar nicht seit 500 Jahren, kann aber immerhin auf 44 Jahre zurückblicken. Anlass genug für eine Ausstellung mit Büchern, die Trends und Themen der vergangenen vier Jahrzehnte wiedergeben.

Zimelien aus dem historischen Bestand

Ausstellung Zentralbibliothek noch bis zum 16. Juli 2016

In seinem Testament vom 1. April 1516 bestimmte der Ulmer Münsterpfarrer und Jurist Ulrich Krafft, dass seine Bücher in eine vom Rat der Stadt zu gründende Bibliothek kommen sollten.

Die Stadtbibliothek Ulm hütet Bücherschätze, die teilweise weit älter sind als sie selbst. Die Bestandsgeschichte ist wechselvoll; neben mehr oder weniger kontinuierlichen Bücherzuwächsen ist sie auch eine Geschichte von großartigen Schenkungen und herben Verlusten. Zu ihrem Bestand von rund 50.000 Bänden aus dem 15. bis 18. Jahrhundert gehören höchst seltene Stücke sowie einige Unikate.

In einer Ausstellung im Erdgeschoss der Zentralbibliothek, Vestgasse 1 werden 21 Zimelien aus dem historischen Bestand gezeigt und können während der Öffnungszeiten besichtigt werden:

Dienstag – Freitag 10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 14:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Liste der ausgestellten Werke

Bibliotheksfest in der Weststadtbibliothek

Eindrücke des Bibliotheksfestes in der Stadtteilbibliothek Weststadt am 12. Juni.

Ausstellung: „Deleted – Traue niemandem“

2. Juni bis 9. Juli 2016
Zentralbibliothek

Covergestaltungen mit Wasserfarben zu einem Jugendroman von Margit Ruile
Klasse 7d des Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasiums

„Man soll ein Buch nicht nach seinem Einband beurteilen“ besagt ein englisches Sprichwort. Deshalb gestalteten 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums selbst das Cover zu Margit Ruiles Jugendroman „DELETED – Traue niemandem“.

Nach dem Lesen der ersten beiden Kapitel wurde unter Anleitung der Lehrerin Anne Käßbohrer eine erste Vorstellung malerisch realisiert. Eine zweite Fassung entstand nach der Lektüre des ganzen Werks nach den individuellen Vorstellungen und Leseeindrücken. Das Originalcover war den Schülern unbekannt und wurde erst zum Schluss enthüllt. Am 2.6. hatten die Schüler dann in der Zentralbibliothek Gelegenheit, nach einer Lesung aus dem Buch mit der Autorin selbst die unterschiedlichen Entwürfe zu erläutern und zu vergleichen.

Inzwischen sind die Schülerentwürfe in einer Ausstellung in der Zentralbibliothek bis zum 9.7. zu sehen.

Die Weststadt feiert mit!

12. Juni, Sonntag
Weststadtbibliothek

Die Weststadtbibliothek feiert ein abwechslungsreiches Fest in Kooperation mit dem Weststadthaus/AG West e. V. mit Musik, Lese-, Spiel- und Bastelaktionen.

Für Kinder, Familien und alle, die mal reinschnuppern wollen.

13:00 – 18:00 Uhr
Kunsthandwerkermarkt

In gemütlichem Ambiente zeigen Töpfer, Schmuckdesigner und Künstler ihr Können. Farben und Formen zum Staunen, Anfassen und natürlich Kaufen.
Das Weststadthaus-Team und ehrenamtliche Helfer/innen verkaufen selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke.

© Patricia Prawit
© Patricia Prawit

15:00 Uhr
„Ritter Rost und das Gespenst“
Musical für Kinder mit Patricia Prawit

Ritter Rost kann sein Ritterpatent nur behalten, wenn er ein Turnier gewinnt. Gemeinsam mit Burgfräulein Bö lädt er alle Ritter des Landes zum Turnier ein. Da tritt ihm im Kampf ein „Schwarzer Ritter“ entgegen. Wird er ihn besiegen?
Für Kinder ab 4 Jahren und Familien.

 

 

19:00 Uhr
Stehempfang

© Vincent Klink
© Vincent Klink

19:30 Uhr
Vincent Klink liest aus seinem Buch:
„Ein Bauch spaziert durch Paris“

Meisterkoch Vincent Klink geht gern auf kulinarische Entdeckungsreise. Dieses Mal durchstreift er die Welthauptstadt des guten Essens – Paris. In dem charmanten Plauderton, den seine Leser so lieben, flaniert Klink durch Vergangenheit und Gegenwart, sucht nach den Spuren von Malern, Dichtern, dem Savoir-Vivre und der Grande Cuisine. Eine sinnenfrohe Bildungsreise für alle, die der Zauber der französischen Hauptstadt in den Bann schlägt.
Der 1949 geborene bekannte Sterne- und Fernsehkoch, Herausgeber, Verleger und Inhaber des Stuttgarter Restaurants „Wielandshöhe“ ist auch Autor und erzählt höchst amüsant über sein neuestes Buch: „Dies Buch sorgte für zehn Kilo Gewichtszunahme. Hätte ich zuvor nicht bereits eine desaströse Hosenweite mit mir herumgetragen, könnte ich sagen: Für dieses Buch habe ich meine Schönheit dran gegeben“.

Um Anmeldung unter Tel.: 0731/161-4150 bzw. stadtteilbibliothek.weststadt@ulm.de wird gebeten.

Eintritt frei.